22/02/23

 

Apple Pie aus der Pfanne

Dieser American Apple Pie aus der Pfanne kann problemlos auch auf dem Grill gebacken werden und schmeckt lauwarm einfach traumhaft!
Dieses, und viele weitere Rezepte und wertvolle Informationen zu hello sweety findest Du auf: hello sweety.
4.50 from 22 votes
Zubereitung 30 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten

Mengenberechnung

1 Kuchen
Backdauer ca. 50-55 Min.
Backtemperatur 190 Grad Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Originalgrösse: 24 cm Durchmesser

    Kuchenteig & Streusel

    • 280 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
    • 200 g Butter Raumtemperatur
    • 200 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
    • 1 Prise Salz
    • Zitronenabrieb
    • 1 Msp Zimtpulver
    • 1 Msp Muskatnuss, gemahlen
    • 1 Ei

    Belag

    • 600-700 g Äpfel
    • Zitronensaft
    • 40-50 g Rosinen (optional)

    Guss

    • 1 Ei
    • 30 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
    • 1 Prise Salz
    • 50 g Magerquark (alternativ: Joghurt, Frischkäse)
    • 150 g Sahne

    Streusel

    • Streusel
    • 1 TL Gourmet Vanillepulver (ca. 3g Vanille-Pulver entsprechen einer Vanille-Schote)

    Zum Bestauben

    • Puderzucker

    Anleitungen
     

    Kuchenteig & Streusel

    • Mehl Butter, hello sweety, Salz, Zitronenabrieb, Zimt und Muskatpulver in der Küchenmaschine zu einem Teig kneten.
    • Danach vom Teig 300 g für die Streusel zur Seite stellen.
    • Zum dem restlichen Teig ein Ei dazuschlagen und alles gut vermischen.
    • Anschliessend den Teig in eine Bratpfanne geben und mit leicht bemehlten Händen auf den Pfannenboden drücken. Dabei einen kleinen Rand hochziehen.

    Belag

    • Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in Spalten schneiden.
    • Danach die Apfelspalten fächerartig auf den vorbereiteten teig in der Pfanne legen.
    • Die Äpfel mit etwas Zitronensaft beträufeln und bei Bedarf mit ein paar Rosinen bestreuen.

    Guss

    • Das Ei mit dem hello sweety und dem Salz in eine Schüssel geben und alles gut verquirlen.
    • Anschliessend den Quark und die Sahne dazugeben und nochmals alles zusammen glatt rühren.
    • Den Guss gleichmässig über die Äpfel giessen.
    • Etwas Vanillepulver zu den zur Seite gestellten Streusel geben und gut vermischen.
    • Danach die Streusel auf die Äpfel verteilen.
    • Den Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

    Backen

    • Den Kuchen in die Mitte des vorgeheizten Backofens schieben und etwa 50-55 Min. backen. (Kerntemperatur 85-90°C)
    • Nach dem Backen den Kuchen in der Pfanne auskühlen lassen und erst dann mit etwas Puderzucker stauben.

    Hinweis

    • Natürlich kannst Du diesen Kuchen auch ich einer Springform, einem Tortenring oder anderen Kuchenform wie gewohnt backen 😉

    Video

    Nährwerte

    Einheit: 1Kuchen | Kalorien: 4000kcal | Kohlenhydrate: 540g | Eiweiss: 52g | Fett: 221g

    Deine Notizen

    Weitere Streuselkuchen

    Kuchengrösse

    Du benötigst einen kleineren oder grösseren Torten Boden? Kein Problem – hier findest Du eine Anleitung wie Du das Rezept einfach umrechnen kannst >>> Tortengrösse und Rezeptmenge berechnen

    Verwendete Früchte

    Selbstverständlich kannst Du diesen Kuchen auch mit anderen Früchten Deiner Wahl backen 🙂

    Häufig gestellte Fragen

    Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

    Aktuelle Backkurse

    Mitgliedschaft - Back Academy "Vollzugriff"

    149.00 CHF  inkl. MwSt. / Jahr / ein 7-Tage kostenlose Testphase

    Konfekt - Online-Kurs

    49.90 CHF  inkl. MwSt.

    Zum SCHWEIZER Shop

    Zum Deutschen Shop

    Vielen Dank für Deinen Kommentar – leider kann ich bei aktuell hunderten von Anfragen und mindestens genau so vielen Kommentaren auf all meinen Kanälen, nicht immer eine Antwort garantieren. Sehr viele Fragen werden bereits in den Rezepten selber oder in den FAQs beantwortet. Ein Blog lebt ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

     

    8 Antworten

    1. Hallo Marcel, vielen Dank für das schöne Rezept. Er hat uns sehr gut geschmeckt und er ist schnell und einfach zubereitet. Habe ihn in einer Tarteform gebacken. Mit der Pfanne gefiel mir das nicht so richtig. Für meinem Geschmack ist er etwas zu süß. Vielleicht lag es an der Apfelsorte. Beim nächsten Mal reduziere ich einfach den Zucker. Bitte gern mehr Kuchen- oder Tortenrezepte. Liebe Grüße Janine

    2. 3 Sterne
      Habe den Apfelkuchen heute auch gebacken, aber ich muss sagen mir war der Teig zu fettig und zu süß . Hatte ihn in einer 23ziger Springform gebacken. Werde ihn das nächste mal mit je einem Drittel weniger Butter und Zucker machen. Ansonsten sind die Rezepte immer super.

    3. Hallo Marcel

      Warum die Bratpfanne? Ich könnte mir vorstellen, dass man den Kuchen gar nicht ganz da raus kriegt.
      Ich gehe davon aus, dass man de Kuchen auch in einer normalen Springform machen kann.
      Liebe Gruess

    4. Da ich am Nachmittag Besuch bekam, hab ich den grad gebacken. Wow…der war sowas von lecker…wir alle haben zuviel gegessen!!😉😉😉!! Aber es tat richtig gut…man gönnt sich ja sonst nichts!😋😜

    5. 5 Sterne
      Hallo Marcel,
      wieder ein super Rezept, ich habe schon beim zuschauen lange Zähne bekommen. Ich hätte mal eine grundsätzliche Frage: warum soll oder nimmt man laut den Rezepten immer Magerquark. Hat das mit der Backeigenschaft zu tun oder geht es nur um die Kalorien.
      Vielen Dankj.
      mit freundlichen Grüßen
      Roland

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Recipe Rating




    Lerne, wie ein Profi zu backen

    7-Tage kostenlos testen

    Shop - Alles was Du zum Backen brauchst

    Zum Shop Schweiz Zum Shop Deutschland

    hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Erfahre mehr darüber

    Über 1000 kostenlose Beiträge und Rezepte

    Zu meinen Rezepten