02/11/22

 

Apfel Quitten Kuchen

Ein super-knuspriger und saftiger Apfel Quitten Kuchen in einer traumhaft geflochtenen Optik passt ausgezeichnet zum herbstlichen Nachmittagskaffee.
Dieses, und viele weitere Rezepte und wertvolle Informationen zu hello sweety findest Du auf: hello sweety.
4.43 from 19 votes
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 30 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten

Mengenberechnung

1 Kuchen
Backdauer 45-50 Min.
Backtemperatur 180 Grad Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Originalgrösse: für 1 Kuchen mit 28 cm Durchmesser

    Geriebener Teig

    • 340 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)
    • 170 g Butter, kalt
    • 30 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
    • 1 Prise Salz
    • 100 g Wasser

    Belag

    • 600 g Äpfel (4 Stück)
    • 200 g Quitten (2 Stück)
    • 1 Zitronensaft
    • 40 g Rosinen
    • 70 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
    • 50 g Hartweizenmehl (alternativ: Mandeln gemahlen)
    • 1 TL Zimtpulver

    Zum Bestreichen

    • 1 Ei, verquirlt

    Anleitungen
     

    Geriebener Teig

    • Das Mehl mit der Butter zusammen in der Küchenmaschine fein verreiben.
    • Danach hello sweety und Salz dazugeben und nochmals ca. 1 Min. durchmischen und erst dann das Wasser unter den Teig rühren.

    Belag

    • Für den Belag die Äpfel putzen, schälen, entkernen und in Würfel schneiden.
    • Anschliessend die Quitten putzen und zu den Äpfeln reiben.
    • Danach den Zitronensaft zu die Früchte geben und alles gut durchmischen.
    • Rosinen, hello sweety, Hartweizenmehl und Zimtpulver zu den Früchten geben und alles gut durchmischen.

    Fertigstellung

    • Den geriebenen Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auf etwa 2-3 mm ausrollen und gut stupfen. Dadurch wird verhindert, dass der Teig während des Backens Blasen wirft.
    • Eine leicht gefettete Tarteform/Kuchenblech mit dem Teig auslegen und den überschüssigen Teig am Rand mit einem Messerrücken entfernen.
    • Anschliessend die vorbereiteten Früchte gleichmässig auf den Teigboden verteilen und etwas flach drücken.
    • Aus einem Teil des restlichen Teiges Streifen mit etwa 2 cm Breite schneiden und diese Gitterartig auf die Früchte im Kuchen flechten. Dabei jeweils etwa 2 cm Abstand bis zum nächsten Streifen lassen.
    • Anschliessend den überschüssigen Teig am Rand mit einem Messerrücken entfernen.
    • Aus dem letzten Teil des ausgerollten Teiges aus drei Streifen ca. 1 cm breit, einen Zopf flechten.
    • Den Zopf ringsum auf die Kuchenkante bzw. den Kuchenrand legen.
    • Zum Schluss den Kuchen gleichmässig mit verquirltem Ei bestreichen.

    Backen

    • Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
    • Den Kuchen in die Mitte des vorgeheizten Ofens schieben und ca. 45-50 Min. goldgelb backen.

    Video

    Nährwerte

    Einheit: 1Kuchen | Kalorien: 3603kcal | Kohlenhydrate: 498g | Eiweiss: 42g | Fett: 153g

    Deine Notizen

    Haltbarkeit

    2-3 Tage

    Weitere Kuchenrezepte

    Kuchengrösse

    Du benötigst einen kleineren oder grösseren Torten Boden? Kein Problem – hier findest Du eine Anleitung wie Du das Rezept einfach umrechnen kannst >>> Tortengrösse und Rezeptmenge berechnen

    Häufig gestellte Fragen

    Auf der Seite „FAQ – Häufig gestellte Fragen“ findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ – Fragen aus allen verwendeten sozialen Medien und Mails.

    Aktuelle Backkurse

    Mitgliedschaft - Back Academy "Vollzugriff"

    149.00 CHF  inkl. MwSt. / Jahr / ein 7-Tage kostenlose Testphase

    Konfekt - Online-Kurs

    49.90 CHF  inkl. MwSt.

    Zum SCHWEIZER Shop

    Zum Deutschen Shop

    Vielen Dank für Deinen Kommentar – leider kann ich bei aktuell hunderten von Anfragen und mindestens genau so vielen Kommentaren auf all meinen Kanälen, nicht immer eine Antwort garantieren. Sehr viele Fragen werden bereits in den Rezepten selber oder in den FAQs beantwortet. Ein Blog lebt ja vor allem durch den Austausch der Community, viel Spass.

     

    3 Antworten

    1. 5 Sterne
      Hallo Marcel Paa,
      Normalerweise bin ich nicht so die Kommentarschreiberin und auch nicht die geborene Kuchenbäckerin. Viel lieber versuche ich mich an Deinen Brotrezepten, welche ich sehr schätze und meistens auch gelingen und schmackhaft sind. Nun aber zum Apfel Quittenkuchen. Kurz gesagt, der ist der Hammer! Hatte gestern Besuch der Nachbarinnen, und alle fanden den Kuchen wunderbar. Schön saftig, mit leichter Säure und nicht zu süss. Habe mich ans Rezept gehalten, lediglich halb Hartweizenmehl, halb Mandeln genommen. Danke fürs Rezept und liebe Grüsse aus Bern

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Recipe Rating




    Lerne, wie ein Profi zu backen

    7-Tage kostenlos testen

    Shop - Alles was Du zum Backen brauchst

    Zum Shop Schweiz Zum Shop Deutschland

    hello sweety - der Zucker der Zukunft

    Erfahre mehr darüber

    Über 1000 kostenlose Beiträge und Rezepte

    Zu meinen Rezepten