· 

No Knead Bread - Brot ohne zu Kneten

Rezept mit Video

Das absolute Trend-Brot "No Knead Bread" besticht durch seinen einmaligen Geschmack, seine lange Frischhaltung und seine gute Verträglichkeit.

Weitere Videos und Rezepte zu Brote und Brötchen


Brotteig


Rezeptmenge:

Für 1 Brot

Zutaten:

400 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)

8 g Salz

2 g Frischhefe

300 ml Wasser, warm

Zubereitung:

Das Salz und die Frischhefe zum Wasser geben, gut auflösen und die Flüssigkeit zum Mehl in eine grosse Schüssel geben. Mit einem Schneebesen alles gut verrühren. Danach den Teig mit Frischhaltefolie zudecken und für zirka 2 Std. bei Raumtemperatur stehen lassen.

Den Teig zum ersten Mal von allen Seiten aufziehen\falten. Dazu ziehst du den Teig in der Schüssel an einer Stelle leicht hoch und legst ihn an den gegenüberliegenden Schüsselrand. Diesen Vorgang bei allen vier Seiten wiederholen. Dann den Teig wieder zudecken und für zirka 16 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.

Danach wird der Teig erneut, wie oben beschrieben, von allen Seiten mit den Händen gefaltet. Das geht am besten, wenn Du deine Hände vorgängig mit etwas Wasser benetzt. Danach den Teig wieder zudecken und für zirka 1 Std. bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Formen

No Knead Bread - Brot ohne zu Kneten

Einen Gärkorb oder eine Schüssel grosszügig mit Mehl bestauben. Danach den Teig über eine leicht bemehlte Arbeitsfläche ziehen, damit eine glatte Teigoberfläche entsteht. Den Teig leicht länglich formen, unten gut verschliessen und mit dem Verschluss nach oben in den Gärkorb oder die Schüssel legen, mit einem Küchentuch zudecken und für zirka 40 Min. bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Backen

Den Ofen mit einem Brotbackstein oder mit einem leeren Blech in der unteren Hälfte des Ofens auf 210 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Das Brot auf ein bemehltes Holzbrett stürzen und von da direkt auf den heissen Brotbackstein oder das heisse Blech schieben. Zusätzlich eine feuerfeste Schüssel mit Wasser in den Ofen stellen und den Ofen grosszügig mit einem Sprüher, mit Wasser einsprühen. So kannst du den gewünschten Dampf erzeugen. Sofort die Ofentür schliessen und das Brot für 20 Minuten backen. Nach 20 Minuten die Schüssel mit Wasser aus dem Ofen nehmen, die Temperatur auf 190 Grad reduzieren und das Brot für weitere 20 Minuten goldbraun fertig backen. Direkt nach dem Backen das Brot auf einem Gitter auskühlen lassen.

Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt, ca. 2 Monate.

Gut zu wissen

Als Alternative zu Backhefe (Frischhefe) kann auch Trockenhefe (Pulver) oder Flüssighefe verwendet werden. Dosierung gemäss Packungsanleitung.

Bezugsquellen


Weitere interessante Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Luise Lubig (Dienstag, 29 Oktober 2019 10:20)

    Hallo Marcel,
    ich finde bei diesem Brot sieht man doch schön dass es noch von Hand gemacht ist. Es muss nicht alles perfekt sein.
    LG Luise

  • #2

    Elke (Donnerstag, 05 März 2020 14:08)

    Hollo Marcel,
    Ich habe dieses brot heute nachgebacken, es ist super geworden, duftet köstlich.
    Ich habe 200 g, 550 Mehl und 200g 1050 Weizenmehl genommen, es geht genau so gut. Habe es im Gusseisernen Topf gebacken.
    Das ist schon das dritte Brot und einen Kuchen, den ich gebacken habe. Super
    Danke
    Elke

  • #3

    Daniela (Montag, 04 Mai 2020 19:07)

    Hallo Marcel,
    ist es möglich die 2g Hefe mit Livieto Madre zu ersetzen?

    LG aus dem Schwabenland

  • #4

    Marcel (Dienstag, 05 Mai 2020 06:11)

    Hallo Daniela

    ja mit 8-10 g LM

  • #5

    Brigitte Bosse (Samstag, 16 Mai 2020 10:13)

    Hallo Marcel,
    danke für deinen super Videokanal. Da ich keine Küchenmaschine habe bin ich natürlich von dieser Methode begeistert. Da ich eine Freundin von Vollkornmehl bin, wollte ich dich fragen ob ich auch frisch gemahlenes Mehl(Dinkel, Weizen)verwenden kann. Probiere momentan einiges aus, unter anderem auch die Methode mit dem gusseisernen Topf und dem Hefewasser. Könntest du dir vorstellen das ich das Hefewasser durch Wasserkefir ersetze?? Der wir ja fast auf die gleiche Art hergestellt nur das dort Kefirpilze am Werk sind.
    Schon mal danke für deine Antwort
    Brigitte

  • #6

    Marcel (Sonntag, 17 Mai 2020 07:30)

    du kannst natürlich Vollkorn verwenden, dazu musst du aber mehr Wasser nehmen. Das Brot wird aber mit Vollkorn nicht so luftig wie das mit weissem Mehl

  • #7

    Isa (Mittwoch, 17 Juni 2020 09:40)

    Lieber Marcel

    Ich habe das Brot so ähnlich gebacken (2g Hefe auf 430g Ruchmehl) jedoch nicht im Kühlschrank, sondern für ca. 15 Stunden bei Raumtemperatur/ Keller gehen lassen.

    Als das Brot im Ofen war, fing es richtig eklig nach Essig an zu riechen, weisst Du woran das liegen könnte?


    Liebe Grüsse

    Isa

  • #8

    Marcel Paa (Mittwoch, 17 Juni 2020 14:44)

    Hallo Isa

    Darum besser in den Kühlschrank, ich denke das war sicher eine übergare.

  • #9

    Silvia dienstag 1,09,2020 (Dienstag, 01 September 2020 16:28)

    Darf Ich fragen warum es so wichtig ist die brote erst auskühlen zu lassen da meine Kinder Nie warten mõgen
    Herzlichen dank Marcel für die antwort
    Silvia

  • #10

    Marcel Paa (Dienstag, 01 September 2020 16:31)

    Gerne auch warm essen, ist auch erlaubt :)