· 

Biskuit Roulade zum Muttertag

Rezept mit Video

Diese Biskuit Roulade (Biskuit Rolle) mit einer süssen Fruchteinlage ist genau das Richtige zum Muttertag - Deine Gäste werden begeistert sein!

Weitere Videos und Rezepte zu Festtagsgebäcke


Fruchteinlage

Zutaten:

600 g Johannisbeeren, gefroren

65 g Zucker

90 g Rosenblütenwasser

7 g Agar-Agar

Zubereitung:

Die Johannisbeeren, den Zucker, das Rosenblütenwasser und das Agar-Agar in einen Kochtopf geben und auf kleiner Stufe für 2-3 Min. aufkochen lassen. Danach die aufgekochte Masse gut pürieren.

Einen Tortenring von 24 cm Durchmesser mit Backpapier auskleiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech stellen. Danach die Fruchteinlage durch ein Sieb in den Tortenring giessen und für mindestens 4 Std. in den Kühlschrank oder für etwa 2 Std. in den Tiefkühler stellen.

Rouladen Biskuit


Rezeptmenge:

Für 1 Roulade 35 x 35 cm

Zutaten:

2 Eier

2 Eigelb

80 g Zucker

60 g Weissmehl

Zubereitung:

Die Eier und den Zucker in der Küchenmaschine ca. 10 Min. bei mittlerer Geschwindigkeit aufschlagen. Das Mehl absieben und vorsichtig unter die Eiermasse heben. Die Masse auf einem Backpapier (35 cm ×35 cm) gleichmässig verteilen.

Backen:

Bei 230 Grad Umluft ca. 3 Min. Nach dem Backen, in noch heissem Zustand, das Biskuit mit Kristallzucker bestreuen, mit einem Backpapier abdecken und auf das heisse Blech drehen.

Creme

Zutaten:

3 g Blattgelatine

2 Eigelb

1 Ei

150 g Sahne

160 g Kuvertüre, weiss

70 g Beeren, gefroren

Zubereitung:

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Das Eigelb, das Ei und die Sahne in einen Kochtopf geben und unter ständigem Rühren auf 82-85 Grad erhitzen. Sobald die Creme am Pfannenrand hochkommt, sollte die Creme genügend heiss sein.

Biskuit Roulade zum Muttertag

Die Pfanne von der Kochplatte nehmen und die Eiermasse über die Kuvertüre giessen. Danach alles gut verrühren, bis sich die Kuvertüre vollständig aufgelöst hat. Die gefrorenen Beeren dazugeben und die Creme gut verrühren. Dadurch kühlt die Creme schneller ab und sie bekommt erst noch ein traumhaftes Aroma.

Die eingeweichte Gelatine ausdrücken, in einen Kochtopf geben und unter ständigem Rühren auf kleiner Stufe auflösen. Danach die aufgelöste Gelatine zur Creme geben, alles gut vermischen und die Creme nochmals pürieren, bis eine homogene Masse entsteht.

Gut zu wissen:

Diese Creme ist NICHT für Fondant tauglich. Als Füllung einer Fondanttorte müsste die Torte auf jeden Fall zuerst mit Buttercreme oder Ganache eingestrichen werden.

Rosenblütenwasser bekommst Du in der Apotheke. Wichtig ist, dass es in Bio-Qualität kaufst und erwähnst, dass es für eine Creme ist - nur so bekommst du lebensmittelechtes Rosenwasser.


Fertigstellung der Muttertag Biskuit Roulade

Den vorbereiteten Fruchtspiegel aus dem Kühlschrank nehmen, ausformen und kleine Herzen ausstechen. Das obere Backpapier vom Biskuit entfernen und mit einer Winkelpalette die vorbereitete Creme gleichmässig auf dem Biskuit verstreichen. Den oberen Rand, auf der schmalen Seite des Biskuits, mit einem Pizzaschneider gerade abschneiden. Dann die Herzen bündig aneinander an die obere Kante des Biskuits stellen.

Vom oberen Backpapierrand her die Biskuitrolle so satt wie möglich bis etwa in die Mitte einzurollen. Danach mit Hilfe des Backpapiers fertig rollen. Danach die Biskuitrolle mit einem Massstab oder Zollstock und mit Hilfe des Backpapieres, noch etwas straffen. Darauf achten, dass die Spitzen der Herzen unten sind. Die Roulade im Backpapier einpacken und für mindestens 4 Std. kühl stellen. Danach das Backpapier entfernen und die Roulade mit Puderzucker bestäuben.

Bezugsquellen

Weitere interessante Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0