· 

Marmor Gugelhupf

Rezept mit Video

Nichts erinnert so sehr an den Kuchen von Oma wie dieser klassische Marmor Gugelhupf.

Weitere Videos und Rezepte zu Kuchen und Gebäcke



Rezeptmenge:

Für 1 Kuchen mit 22 cm Durchmesser, 9 cm hoch

Du benötigst einen kleineren oder grösseren Torten Boden? Kein Problem – hier findest Du eine Anleitung wie Du das Rezept einfach umrechnen kannst >>> Tortengrösse und Rezeptmenge berechnen

Rührteig / Buttermasse

 Zutaten:

200 g Butter, weich

170 g Zucker

1 Vanilleschote

4 Eier

150 g Milch

12 g Backpulver

290 g Weissmehl (Weizenmehl Type 405)

70 g Kuvertüre, zartbitter 52%, aufgelöst

Marmor Gugelhupf

Zubereitung: 

Die Butter (Raumtemperatur) mit dem Zucker und dem Samen der Vanilleschote für 5-10 Min. cremig aufschlagen. Danach die Eier in die Milch aufschlagen und gut vermischen. Die Küchenmaschine auf kleiner Stufe laufen lassen und die Milch mit den Eiern in drei Intervallen dazugeben.

Tipp: bei einer so grossen Flüssigkeitsbeigabe kann es passieren, dass die Masse greniert. D.h. sie trennt sich. In diesem Fall kannst du den Kübel der Knetmaschine z.B. mit einem Bunsenbrenner (oder Föhn) leicht erwärmen (oder die Masse über einem heissen Wasserbad leicht aufschlagen) und sie wird wieder homogen.

Anschliessend das Backpulver unter das Mehl mischen und nur noch kurz unter die restliche Masse ziehen. Dann die Hälfte der fertigen Masse in eine neue Schüssel geben und die aufgelöste Kuvertüre darunter mischen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen.

Die Gugelhupf Form gut ausbuttern und mit Mehl stauben. Dann eine Schicht der hellen und eine Schichte der dunklen Masse in die Form füllen. Mit einer Gabel die beiden Massen leicht verquirlen. Nach dem gleichen Vorgehen noch eine zweite Schicht der Massen einfüllen und wieder verquirlen. Anschliessend die Form leicht auf die Arbeitsfläche klopfen, damit keine Luftblasen entstehen. 

Backen:

Den Gugelhupf bei 190 Grad Umluft zirka 50-60 Min. backen. Nach dem Backen den Gugelhupf direkt auf ein Kuchengitter stürzen, die Form vorsichtig entfernen und den Kuchen gut auskühlen lassen.

Fertigstellung Gugelhupf

Zutaten:

50-100 g Kuvertüre milch

300-500 g Kuvertüre zartbitter 52%

Zubereitung: 

Die beiden Kuvertüren getrennt voneinander temperieren.

Nach dem vollständigen Auskühlen den Gugelhupf mit dem Kuchengitter auf eine Schüssel stellen und mit einer Schöpfkelle vollständig mit der dunklen Kuvertüre übergiessen. Danach am Kuchengitter etwas rütteln, damit die überschüssige Kuvertüre in die Schüssel fliesst und sich gleichmässig verteilt.

Zum Schluss mit der hellen Kuvertüre über die noch flüssige dunkle Kuvertüre filieren, d.h. mit der Kelle feine Streifen über den Kuchen giessen lassen.

Gut zu wissen

Bei einem Rührteig (Buttermasse) sollten alle Zutaten Raumtemperatur haben – nur so kann eine wirklich schöne und homogene Masse entstehen. Idealerweise nimmst die Butter, Eier und Milch bereits am Vorabend aus dem Kühlschrank.

Bezugsquellen

Weitere interessante Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sheila (Dienstag, 25 Februar 2020 21:00)

    Danke für das leckere Rezept.
    Hat problemlos geklappt beim nachbacken und wurde von allen Seiten her gelobt.
    Ich habe die Standardgrösse von 22 cm genommen und es war nicht zu wenig Teig.
    Finde Gugelhupf sind total praktisch und unterschätzte Kuchen.
    Und endlich ein Marmorrezept ohne Kakaopulver sondern mit richtiger Schokolade.

  • #2

    Hans Jürg (Mittwoch, 01 Juli 2020 09:18)

    Hallo Marcel
    Mach ich etwas falsch. Mein Hupf ist schon nach 2 Tagen ziemlich trocken. Auch bei guter Aufbewahrung.