· 

Luzerner Lebkuchen

Rezept mit Video

Dieser extrem saftige, luftige, aromatische und leckere Luzerner Lebkuchen gehört wohl zu den bekanntesten Schweizer Gebäckspezialitäten.

Weitere Videos und Rezepte zu Kuchen und Gebäcke


Rezeptmenge:

für 1 Tortenring mit 24 cm Durchmesser und 1 Kastenform mit 24 cm Länge.

Lebkuchen Teig

Zum Lebkuchengewürz:

Da kaum eine Waage so kleine Gewichte messen kann, empfehle ich anteilmässig eine grössere Menge zusammenzumischen und davon 20 g zu verwenden.

Meine Lebkuchengewürzmischung besteht aus: 21% Anis, 13% Gewürznelke, 17% Ingwer, 19% Koriander, 6% Muskat, 2% Kardamom, 21% Zimt.

Zutaten:

250 g Birnensaft (alternativ: Honig)

400 g Vollmilch

250 g Sahne

150 g Butter (alternativ: Öl)

140 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)

1 Zitrone, Abrieb

20 g Lebkuchengewürz

600 g Ruchmehl (Weizenmehl Type 1050/1200)

20 g Natron

Luzerner Lebkuchen

Zubereitung: 

Den Birnensaft (eingedickt) mit der Milch, der Sahne und in Würfel geschnittene Butter in einen grossen Kochtopf geben und auf dem Kochherd auf etwa 40 Grad erwärmen (nicht kochen!). Sobald sich die Butter beginnt aufzulösen, den Zucker dazugeben und alles gut verrühren.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 190 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. 

Danach die ganze Masse in eine grosse Schüssel (oder in die Küchenmaschine) geben. Dann etwas Zitronenabrieb dazugeben.

Das Lebkuchengewürz mit dem Natron zum Mehl in eine grosse Schüssel geben und alles gut vermischen. 

Anschliessend die Mehlmischung zur Birnensaftmischung geben und alles klumpenfrei verrühren. 

Einen Tortenring mit Backpapier auskleiden und die Masse bis etwa zur Hälfte einfüllen. Die restliche Masse in eine gut ausgefettet Kastenform - ebenfalls bis zur Hälfte - füllen (oder zwei runde Kuchen herstellen).

Backen:

Die Luzerner Lebkuchen im vorgeheizten Backofen für ca. 25-30 Min. backen. 

In der Zwischenzeit etwas Birnendicksaft in einen kleinen Kochtopf geben und erwärmen.

Fertigstellung:

Nach dem Backen den Kuchen aus der Kastenform sofort ausformen und dann beide Kuchen in noch heissem Zustand, mit dem aufgewärmten Birnendicksaft bestreichen.

Die Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Haltbarkeit:

In Folie eingepackt  ca. 4 Tage

Gut zu wissen

Die Lebkuchen Gewürzmischung besteht aus 20% Anis, 14% Gewürznelke, 14% Ingwer, 18% Koriander, 9% Muskat, 5% Kardamom und 20% Zimt.

Birnendicksaft wurde früher in der Schweiz auch als «Birnenhonig» bezeichnet.

Häufig gestellte Fragen

Kennst Du die Seite "FAQ - Häufig gestellte Fragen" schon? Da findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ - Fragen aus allen verwendeten Sozialen Medien und Mails. 

Bezugsquellen

Weitere interessante Links