· 

Kürbis Kuchen zu Halloween - Pumpkin Pie

Rezept mit Video

Einen super saftigen, aromatischen und sehr leckeren Kürbiskuchen im Halloween Stil ist jetzt genau das Richtige!

Weitere Videos und Rezepte zu Torten und Patisserie


Rezeptmenge:

Für 1 Tortenring mit 20 cm Durchmesser

Du benötigst einen kleineren oder grösseren Torten Boden? Kein Problem – hier findest Du eine Anleitung wie Du das Rezept einfach umrechnen kannst >>> Tortengrösse und Rezeptmenge berechnen

Vorbereitung Kürbis

Zutaten:

 250 g Kürbisfruchtfleisch (Hokkaido), gekocht

Zubereitung:

Den Kürbis aufschneiden, Schale wegschneiden, entkernen und in Würfel schneiden. Danach die Würfel in einen Kochtopf mit Wasser geben und ca. 10 Min. weichkochen.

Anschliessend das Wasser abgiessen, die Kürbiswürfel gut auskühlen lassen und dann pürieren.

Rührmasse

Zutaten:

120 g Butter, weich

120 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)

2 Eier

20 g Kürbiskernöl

1 TL Lebkuchengewürz

220 g UrDinkel Weissmehl (Dinkelmehl Type 630)

10 g Backpulver

Kürbis Kuchen

Zubereitung:

Den Backofen auf 190 Grad Ober-\Unterhitze vorheizen.

Die Butter kurz in die Mikrowelle (oder auf einem heissen Wasserbad) schmelzen bzw. erweichen. Sie sollte eine cremige Konsistenz haben.Danach Butter, Zucker, Kürbisfruchtfleisch, Lebkuchengewürz und das Kürbiskernöl in die Küchenmaschine geben und alles für etwa 5 Min. schaumig schlagen.

Anschliessend die Eier dazugeben, das Backpulver unter das Mehl mischen und ebenfalls zur Masse geben. Dann alles miteinander vermengen, dabei nicht mehr zu lange Rühren.

Einen Tortenring mit Backpapier einschlagen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech stellen. Danach die Kürbismasse in den Tortenring geben, verteilen und etwas glattstreichen.

Backen

Den Kuchen in den vorgeheizten Backofen schieben und etwa 40-50 Min. backen.

Nach dem Backen den Kuchen noch im heissen Zustand auf ein mit Backpapier belegtes Blech stürzen. Dadurch bekommt er eine gerade Oberfläche.

Dann den Kuchen dem Tortenrand nach mit einem Messer vom Tortenring lösen und gut auskühlen lassen.

Glasur

Zutaten:

150 g Flüssigfondant

etwas Orangensaft

etwas Aprikosenmarmelade

etwas Garnierschokolade

Zubereitung:

Den Flüssigfondant mit etwas Orangensaft in einen Kochtopf geben, einmal durchmischen und auf 40 Grad erwärmen.

Etwas Aprikosenmarmelade in einen zweiten Kochtopf geben und ebenfalls auf dem Herd kurz aufkochen.

Den gut ausgekühlten Kürbiskuchen auf ein Kuchengitter stellen und mit der heissen Aprikosenmarmelade bestreichen.

Danach den heissem Flüssigfondant nochmals kurz durchrühren und dann über den Kuchen giessen. Anschliessend den Fondant mit einer Winkelpalette gleichmässig verstreichen.

Garnierschokolade

Die Garnierschokolade in der Mikrowelle auf ca. 40 Grad erwärmen und in eine vorbereite Spritztüte geben.

Auf der Torte mit der Garnierschokolade vier Linie ziehen und sie so in 8 Stücke teilen. Dabei mit der Spritztüte nicht direkt auf die Torte gehen, sondern ca. 1 cm entfernt bleiben, damit ein schöner “Faden” entsteht. Dadurch hast Du eine viel bessere Kontrolle darüber, wohin Du spritzt.

Anschliessend mit geschwungenen Schlaufen die bestehenden Linien mit einer Linie, spinnennetzförmig verbinden.

Darauf achten, dass Du immer erst auf der bestehenden Linie aufhörst und mit gleichmässigem Schwung dekorierst.

Gut zu wissen

Die Garnierschokolade muss NICHT zu fest temperiert werden. Eine Erwärmung auf ca. 40 Grad reicht vollkommen. Sollte sie beim Dekorieren zu hart werden, einfach nochmals für ca. 10 Sek. in der Mikrowelle erwärmen. Wird die Garnierschokolade fest, ist ein späteres Verschmieren ausgeschlossen.

Häufig gestellte Fragen

Kennst Du die Seite "FAQ - Häufig gestellte Fragen" schon? Da findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ - Fragen aus allen verwendeten Social Medias und Mails. 

Bezugsquellen

Weitere interessante Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Katharina (Mittwoch, 04 November 2020 21:23)

    Ich habe die Eier vergessen - der Kuchen war trotzdem total lecker!