· 

Kürbis Brötchen

Rezept mit Video

Diese leckeren und phantastischen Kürbis Brötchen aus süssem Hefeteig passen ausgezeichnet zu Helloween. Ein weiteres leckeres Rezept mit der Verwendung von hello sweety.

Weitere Videos und Rezepte zu Brote und Brötchen


Rezeptmenge:

Für 8-10 Semmel

Vorbereitung

Zutaten:

160 g Kürbisfruchtfleisch (Hokkaido)

Zubereitung:

Den Kürbis aufschneiden, Schale wegschneiden, entkernen und in Würfel schneiden. Danach Die Würfel in einen Kochtopf mit Wasser geben und ca. 10 Min. weichkochen.

Anschliessend das Wasser abgiessen, die Kürbiswürfel gut auskühlen lassen und dann pürieren.

Süsser Hefeteig

Zutaten:

140 g Vollmilch

500 g  Weissmehl (Weizenmehl Type 550)

1 Ei

160 g Kürbisfruchtfleisch (Hokkaido)

30 g Butter

8 g  Salz

10 g  Frischhefe

20 g hello sweety (Alternativ: 20 g Kristallzucker)

10 g Weizen Grundsauer (Alternativ: 5 g Frischhefe)

Zum Bestreichen:

1 Ei

Dekoration:

Kürbiskerne

Kürbis Brötchen

Zubereitung: 

Alle Zutaten - mit dem Wasser beginnend in die Küchenmaschine geben und für 2-3 Min. auf kleiner Stufe ankneten. Danach die Geschwindigkeit der Küchenmaschine erhöhen und den Teig für weitere 12-13 Min. kneten bis er die Fensterprobe besteht.

Anschliessend ein grosses - am besten rechteckiges und flaches – Kunststoffbecken mit Kürbiskernöl gut ausfetten und den Teig hinein legen. Den Teig etwas flach drücken und mit einem Teigtuch oder Frischhaltefolie zugedeckt und für 90-120 Min. bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Formen

Nach der Gärzeit den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche stürzen und in Stücke zu je 100 g portionieren. Die Teiglinge auf einer unbemehlten Arbeitsfläche zu gleichmässig grossen runden Kugeln formen.

Anschliessend die Teig-Kugel mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech absetzen und mit einem Teigtuch zudecken. Die Teiglinge für zirka 30 Min. bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Danach das Teigtuch von den Teiglingen entfernen und die Teiglinge mit einem Apfeleinteiler etwa bis in die Hälfte der Teighöhe abdrücken. Auch wenn der Teig ein bisschen klebt, diesen vorsichtig wieder aus der Form lösen und möglichst kein Mehl verwenden. Dann die Teiglinge unten mit den Fingerspitzen wieder etwas in Form bringen.

Ein Ei in eine Schüssel aufschlagen, verquirlen und die Teigling vorsichtig damit bestreichen. Die Teiglinge nochmals für 30 Min. bei Raumtemperatur abstehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen mit einer feuerfesten Schüssel (mit Lavasteinen) auf 200 Grad Ober-\Unterhitze vorheizen.

Backen

Nach der Gärzeit die Brötchen in den auf 200 Grad Ober-\Unterhitze vorgeheizten Backofen schieben und 2-3 Min anbacken, bis die Eierstreiche etwas angetrocknet ist.

Erst dann in die feuerfeste Schüssel etwa 5 dl Wasser giessen und die Brötchen für etwa 15-20 Min. goldgelb backen. 

Nach dem Backen in der Oberflächenmitte der Brötchen mit einem Messer ein kleines Loch stechen und eine Kürbiskerne hinein stecken. Danach die Brötchen auf einem Kuchengitter gut auskühlen lassen.

Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Gut zu wissen

Frischhefe 

Als Alternative kann auch Trockenhefe (Pulver) oder Flüssighefe verwendet werden. Dosierung gemäss Packungsanleitung.

Fensterprobe 

Wenn du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinander ziehst und durch das „Teigfenster" eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und bereit für die Gare.

Brotgrösse

Grundsätzlich können aus allen meinen Rezepten zu Kleinbrote (Semmel, Brötchen) auch sog. Grossbrote, also Brote (und natürlich auch aus den Grossbroten Brötchen) gebacken werden. Hierzu kann die Backtemperatur so belassen werden, allerdings muss die Backzeit je nach Grösse der Brote angepasst werden. Die untenstehenden Werte sind Richtwerte, jeder Ofen backt wieder anders:

Teiggewicht

 40-200 g

600-900 g

Backdauer

25-30 Min.

40-50 Min.

Teiggewicht

300-600 g

900-1200 g

Backdauer

30-40 Min.

50-60 Min.


Wenn Du auf die Unterseite des Brotes klopfst und es sich „hohl“ anhört, dann ist es fertig gebacken. Wenn es allerdings dumpf klingt, sollte es noch 5-10 Minuten gebacken werden.

Du möchtest das im Rezept verwendete Mehl durch ein anderes ersetzen? Beachte hierzu bitte meinen Beitrag zu den Mehltypen.

Häufig gestellte Fragen

Kennst Du die Seite "FAQ - Häufig gestellte Fragen" schon? Da findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen der Community von „einfach backen“ - Fragen aus allen verwendeten Social Medias und Mails. 

Bezugsquellen

Weitere interessante Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Peter (Samstag, 03 Oktober 2020 19:34)

    Super die Idee mit dem Apfelschneider.
    Ich dämpfe den Kürbis. Dann bleibt mehr Geschmack im Kürbis.
    Ich Dämpfe all meine Gemüse

  • #2

    Marcel Paa (Sonntag, 04 Oktober 2020 09:23)

    Hallo Peter

    Auch super :)

  • #3

    Elsbeth (Sonntag, 04 Oktober 2020 10:50)

    Dä Hammer das Rezäpt! Sind soooo guet worde! Merci Marcel!!!

  • #4

    Margareta (Donnerstag, 08 Oktober 2020 18:47)

    Habe gerade den Teig gemacht, die doppelte Menge! Habe den Kürbis auch gedämpft. Bin schon sehr neugierig wie sie meinen Leuten schmecken!

  • #5

    Marina (Dienstag, 13 Oktober 2020 12:53)

    Hallo, ist es möglich den Teig am Vortag zuzubereiten und die Brötchen erst am nächsten Tag zu backen?

  • #6

    Marcel Paa (Dienstag, 13 Oktober 2020 18:59)

    Hallo Marina

    Ja das geht einfach im Kühlschrank parkieren.

  • #7

    Nadja (Dienstag, 13 Oktober 2020 19:36)

    Ich wollte die Brötchen mit Dinkelmehl backen, sollte ich dazu ein Brühstück ansetzen oder würde es auch ohne saftig sein? Wenn ja wie ?
    Danke

  • #8

    Käthy (Freitag, 16 Oktober 2020 20:40)

    Hallo Marcel
    Habe die Oberfläche der Teigkugeln ganz leicht bemehlt, so klebte der Apfelteiler nicht. Die Brötchen schmeckten uns sehr. Eine gelungene Abwechslung. Vielen Dank für das originelle Rezept!
    Herzliche Grüsse, Käthy

  • #9

    Lukas (Freitag, 16 Oktober 2020 21:32)

    Jetzt schon das zweite mal gemacht schmecken klasse.

  • #10

    Claudia (Donnerstag, 22 Oktober 2020 19:07)

    Han s Kürbispüree dur Quittepüree ersetzt-super worde!