· 

Erdbeer Blätterteig Torte

Rezept mit Video

Was für eine coole Kombination: knuspriger selbstgemachter Blätterteig mit frischen Erdbeeren aus der Region und einem leckeren Vanillepudding bilden zusammen eine himmlische Erdbeertorte.

Weitere Videos und Rezepte zu Torten und Patisserie


Rezeptmenge: 

Für einen Tortenring mit 24 cm Durchmesser

Blätterteig


Zutaten:

500 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)

200 g Butter

250 g Wasser, kalt

12 g Salz

200 g Butter, kalt zum Eintourieren

Zubereitung:

Mehl und Butter in die Küchenmaschine geben. Danach das Ganze zirka 5-10 Min. gut verreiben. Das Salz zum Wasser geben und auflösen. Das zweite Stück Butter längs halbieren und die zwei Stücke nebeneinanderlegen. Das Wasser in die Mehl-Butter-Mischung geben. Nur noch kurz zu einem Teig mischen (nicht kneten).

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig darauf legen und zu einer Kugel formen. Dann kreuzweise einschneiden. Die entstandenen Ecken ausziehen und ein Kreuz ausrollen. Die vorbereitete Butter in die Mitte des Kreuzes legen und vollständig mit dem Teig einpacken.

Erdbeer Blätterteig Torte

Tourieren: 

Den Teig mit dem Rollholz gleichmässig flachdrücken/schlagen. Anschliessend den Teig zu einem Rechteck von ca. 3 mm Dicke auswallen. Dem Teig eine doppelte Tour geben. Das heisst, die beiden Enden der Längsseite in die Mitte des Teiges umlegen. Danach dieses Stück nochmals in der Mitte übereinanderlegen. Anschliessend den Teig in Frischhaltefolie packen für mindestens 1 Std. kühl stellen.

Danach den Teig erneut ausrollen (in die andere Richtung als beim ersten Mal). Anschliessend die zweite Tour geben, wie beim ersten Mal. Dann diesen Vorgang wiederholen. Anschliessend den Teig wieder in Frischhaltefolie packen und für mindestens 1 Std. kühl stellen.

Dann den Teig erneut ca. 3 mm dick ausrollen (in die andere Richtung wie beim letzten Mal). Anschliessend die vierte Tour geben wie beim letzten Mal (Total 4 x eine doppelte Tour geben). Den Teig wiederum in Frischhaltefolie packen und über Nacht kühl stellen.

Gut zu wissen

Beim Tourieren wird der Teig mehrmals ausgerollt und wieder zusammengelegt. Dadurch wird der Fettstoff gleichmässig als hauchdünne Plättchen im Teig verteilt. Überall dort, wo Fettplättchen eingelagert sind, entstehen beim Backen Dampfblasen, welche das Gebäck auftreiben. Zwischen den einzelnen Tour den Blättenerteig immer kühl stellen. Schonend, gleichmässig und vorsichtig Tourieren.

Blätterteigboden

Zutaten:

250- 300 g Blätterteig

Zubereitung:

Den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen.

Den gut gekühlten Blätterteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rechteckig auf etwa 3 mm Dicke gleichmässig ausrollen. Dabei den Teig immer wieder lockern, damit er nicht an der Arbeitsfläche klebt. 

Danach den ausgerollten Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und gut stupfen. D.h. mit einer Gabel oder einem Teigstupfer Löcher in den Teig stechen. Dadurch wird verhindert, dass der Teig beim Backen Blasen wirft.

Anschliessend das Teigstück im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad Umluft etwa 25 Min goldgelb backen. 

Nach dem Backen den Blätterteigboden heraus nehmen und den Backofen auf 250 Grad einstellen. 

Den Blätterteigboden gleichmässig mit Puderzucker stauben und nochmals für 3-6 Min. in den heissen Ofen schieben. Dadurch wird der Zucker leicht karamellisiert und bekommt ein wunderbares Aroma. 

Anschliessend den Blätterteigboden gut auskühlen lassen.

Vanillecreme (Patisseriecreme)

Zutaten:

220 g Milch

50 g Zucker

2 Eigelbe

25 g Stärke (Weizenstärke oder Maisstärke)

1 Vanilleschote, ausgekratzt

Für die Fertigstellung

300 g Sahne

 Zubereitung:

Milch, Zucker, Eigelbe, Stärke und Vanilleschote (Samen und Schote) in einen Kochtopf geben und auf dem Kochherd unter ständigem Rühren einmal aufkochen. Sobald die Creme zu binden beginnt, den Kochtopf vom Herd nehmen und die Creme durch ein Sieb in eine Schüssel geben.

Danach die Creme mit Frischhaltefolie - direkt auf der Creme - zudecken und für mind. 1 Std. kühlstellen.

Nachdem die Creme gut durchgekühlt ist, die Sahne steif schlagen. Anschliessend die Creme ebenfalls noch einmal aufschlagen und dann etwa 250 g der geschlagene Sahne darunter ziehen. Den Rest der Sahne für die Dekoration in den Kühlschrank stellen. 

Fertigstellung der Erdbeer Blätterteig Torte

Zutaten:

Blätterteigboden

Vanillecreme

300-500 g Erdbeeren zum Belegen

250 g Erdbeeren zum Pürieren

15 g Wasser

4 g Agartine

etwas Pistazien

Zubereitung:

Aus dem gut ausgekühlten Blätterteigboden einen Kreis von 24 cm ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech (oder einen Tortenretter) legen. Hierzu verwendest Du am besten einen entsprechenden Tortenring.

Danach den Tortenring wieder um den ausgestochenen Blätterteig legen. Anschliessend die Vanillecreme auf dem Blätterteigboden gleichmässig verteilen.

Die Blätterteigabschnitte in kleine Stücke brechen und wild auf die Vanillecreme verteilen. 

Danach die Erdbeeren waschen, rüsten und längs vierteln. Die geschnittenen Erdbeeren wild auf die Torte verteilen. 

Anschliessend den zweiten Teil der Erdbeeren in eine Schüssel geben und pürieren. Dann die pürierten Erdbeeren durch ein Sieb in einen Kochtopf geben. Das Wasser und die Agartine zum Erdbeerpüree geben und alles zusammen unter ständigem Rühren auf dem Kochherd zum kochen bringen. Danach das Erdbeerpüree noch 2-3 Min. köcheln lassen und erst dann den Topf vom Herd nehmen.

Danach die ganze Torte mit diesem Erdbeerguss übergiessen und mit einem Pinsel gleichmässig verteilen bzw. verstreichen. Die Torte für mind. 2 Std. kühlstellen.

Nach der Kühlzeit mit einem glatten Messer  den Tortenring vorsichtig von der Torte lösen und entfernen. Danach ein paar gehackte Pistazien auf die Torte streuen und die zur Seite gestellte Sahne in einen Spritzbeutel mit 5er Sterntülle geben. 

Anschliessend die Tortenoberfläche der Kante nach mit der geschlagenen Sahne ausdekorieren. 

Gut zu wissen

Du möchtest anstelle von Agartine lieber mit Gelatine arbeiten? Schau Dir hierzu bitte den entsprechenden Beitrag "Unterschiede von Agartine und Gelatine" an - in diesem Beitrag bekommst Du Antworten auf die Fragen der Vor- und Nachteile und der Dosierung.

Bezugsquellen

für Deutschland & Oesterreich:


Weitere interessante Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Jolanda (Donnerstag, 23 Juli 2020 09:21)

    Kann man den Blätterteigboden auch auf Vorrat herstellen einfrieren wenn er gebacken ist.

  • #2

    Marcel Paa (Donnerstag, 23 Juli 2020 13:37)

    Hallo Jolanda

    Ich würde Ihn nicht gefrieren, dadurch wir er sehr weich und nicht mehr so lecker

  • #3

    Conny (Donnerstag, 30 Juli 2020 21:38)

    Super lecker, auch mit Heidelbeeren �
    Vielen Dank für das Rezept
    Viele Grüße aus Deutschland

  • #4

    Staffan (Dienstag, 11 August 2020 11:18)

    Sehr läcker, aber die Vanillecreme war zu weich.