· 

Dreikönigskuchen mit Schokolade

Rezept mit Video

Wer wird wohl der Glückspilz des Jahres und findet in Deinem selbstgemachten Dreikönigskuchen mit Schokolade den eingebackenen kleinen König?

Weitere Videos und Rezepte zu Brote und Brötchen


Vorteig


Rezeptmenge:

Für 1 Dreikönigskuchen mit 8 Aussenteilen und 3 Königsbrötchen

Zutaten:

140 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)

90 g Milch (Raumtemperatur)

10 g  Weizen Anstellgut  (Alternativ  1 g Frischhefe) 

Dreikönigskuchen mit Schokolade

Zubereitung: 

Das Mehl auf die Arbeitsfläche geben und mit den Händen in der Mitte eine Mulde formen. Danach die Milch und das Anstellgut in die Mulde geben alles zusammen gut durchkneten. Tipp: Durch diesen Vorteig bekommt der Hauptteig und damit der Dreikönigskuchen ein viel intensiveres, besseres Aroma und vor allem eine bessere Frischhaltung. Danach den Vorteig in eine Schüssel geben, mit einem Teigtuch zudecken und für 12-24 Std. bei Raumtemperatur gären lassen.

Hauptteig

Zutaten: 

Vorteig

400 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)

20 g Frischhefe

20 g Zucker

250 g Milch (Raumtemperatur)

10 g Salz

50 g Butter (Raumtemperatur)

40 g Mandeln, gemahlen und geschält

1/3 Orange, Abrieb

2 g Backmalz (alternativ etwas Honig)

90 g backfeste Schokoladetropfen

 

zum Bestreichen & Bestreuen :

1 Ei verquirlt

Mandeln gehobelt

Hagelzucker

Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf die Schokoladendrops –mit der Flüssigkeit und dem Vorteig beginnend - in die Küchenmaschine geben und für 2-3 Minuten ankneten. Danach die Geschwindigkeit erhöhen und den Teig ca. 10-12 Minuten (je nach Küchenmaschine) gut kneten bis er die Fensterprobe besteht.

Anschliessend die Schokoladendrops zum Teig geben. Den Teig für weitere 1-2 Minuten kneten, bis sich alles schön vermischt hat. Allenfalls die Schokodrops noch etwas von Hand unter den Teig kneten.

Ein grosses, rechteckiges und flaches Becken aus Kunststoff mit neutralem Öl (z.B. Olivenöl) ausfetten, den Teig hineinlegen und etwas flach drücken. Danach das Becken mit einem Teigtuch oder mit Frischhaltefolie zudecken und für 60 Min. bei Raumtemperatur aufgehen lassen.

Gut zu wissen

Frischhefe: Als Alternative zur Backhefe (Frischhefe) kann auch Trockenhefe (Pulver) oder Flüssighefe verwendet werden. Dosierung gemäss Anleitung auf der Verpackung.

Fensterprobe - Wenn du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinander ziehst und durch das „Teigfenster" eine Zeitung lesen kannst, ist der Teig genügend geknetet und gut.

Formen

Den Teig aus der Schüssel nehmen, auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche geben und für das Mittelstück 180g, für die 8 Aussenteile je 50g und für die Königsbrötchen 140g portionieren.

Danach zuerst das Mittelstück wie folgt rund formen: Den Teig 2-3 Mal über den Tisch ziehen, um eine glatte Oberfläche zu erhalten. Dabei den Teig mit den Fingern von einer Seite zur Mitte ziehen und leicht andrücken. Diesen Vorgang reihum wiederholen und den Teig immer wieder in die Mitte falten.

Dann den Teig umdrehen (glatte Seite liegt nun oben), die Hände vasenförmig darumlegen und das Teigstück mit leichtem Druck auf der Tischplatte drehen, bis das Teigstück unten geschlossen ist. Es ist von Vorteil, wenn sich dabei im Teigstück etwas Spannung aufbaut. Tipp: Damit sich der Teig am unteren Ende gut verschliesst, sollte bei diesem Arbeitsschritt kein bis nur ganz wenig Mehl verwendet werden.

Das Mittelstück auf ein mit Backpapier belegte Blech legen und mit der Hand leicht flach drücken. Danach die 8 kleinen Teigstücke ebenfalls zu je einer Kugel formen und in eine den König (oder eine Mandel) einkneten. Die 8 kleinen Kugeln rund um das Mittelstück auf dem Blech anordnen und ebenfalls mit der Hand leicht flach drücken.

Anschliessend auch die Königsbrötchen zu Kugeln formen, auf das Backblech absetzen und leicht flach drücken. 

Den Teiglinge leicht mit einem verquirlten Ei bestreichen und bei Raumtemperatur nochmals für 1 Std. aufgehen lassen.

Nach ca. 30 Min. den Backofen mit einem leeren Blech in der unteren Ofenhälfte auf 180 Grad Umluft vorheizen. 

Vor dem Backen den Königskuchen und die Königsbrötchen ein zweites Mal mit verquirltem Ei bestreichen und auf das Mittelstück bzw. die Brötchen etwas gehobelte Mandeln geben. Zum Schluss noch die Aussenstücke mit etwas Hagelzucker bestreuen. 

Backen

Die Königskuchen in den vorgeheizten Ofen schieben, zirka 5 dl Wasser in das leere Blech geben und die Königskuchen bei 180 Grad Umluft zirka 15 Minuten goldbraun backen. 

Nach 15 Minuten das Blech mit dem Wasser aus dem Ofen nehmen und die Backofentemperatur auf 170 Grad Ober-\Unterhitze einstellen, Danach die Königskuchen für weitere 10-15 Min. goldbraun ausbacken. 

Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Bezugsquellen

Weitere interessante Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Franziska (Sonntag, 05 Januar 2020 12:05)

    Wie lagere ich den Teig/geformten Dreikönigskuchen am besten, wenn ich ihn erst am nächsten Tag backen möchte? Wie lange vor dem backen muss ich den Teig temperieren lassen oder kann ich den Dreikönigskuchen auch direkt in den kalten Ofen schieben? Danke schon jetzt für deine Antwort!

  • #2

    Nicole (Sonntag, 05 Januar 2020 16:11)

    Hallo Marcel, kann ich das Rezept auch halbieren? Viele Grüße Nicole

  • #3

    Marcel (Montag, 06 Januar 2020 10:06)

    Hallo Nicole
    Ja das kannst du Problemlos machen.

  • #4

    Marcel (Montag, 06 Januar 2020 10:13)

    Hallo Fanziska
    Denn Kuchen im Kühlschrank lagern und direkt in den Ofen schieben :)

  • #5

    Manu (Montag, 06 Januar 2020 13:32)

    Hallo Marcel
    Super feines Dreikönigskuchenrezept das du uns da gegeben hast vielen dank

  • #6

    Christoph (Montag, 06 Januar 2020 14:00)

    Ciao Marcel,
    Die Butter gleich mit dazu?
    Ist das Fett nicht so gut für die Glutenentwichklung?
    Habe den Klassiker gemacht mit Rosinen, die Krume war feinporig jedoch fest und etwas gummig auf jeden Fall nicht wattig.
    Teig: Fensterprobe OK evtl. etwas zu feucht, da klebrig.
    Führt zu viel Flüssigkeit zu der gummigen Konsistenz?

  • #7

    Renate Morgenthaler (Montag, 06 Januar 2020 22:09)

    Hallo Marcel
    Habe das erste Mal einen Hefeteig mir Vorteig gemacht!
    Der Dreikönigskuchen ist mega fein. Sieht aus wie vom Beck! :-).
    Danke fürs Rezept

  • #8

    CHRISTIANE (Dienstag, 14 Januar 2020 20:55)

    Einfach nur klasse. Habe heute damit meine Küchenmaschine eingeweiht und endlich hat auch die Fensterprobe des Teigs funktioniert. (Beim Handmixer haben bisher eher die Kohlen gequalmt...)
    Ganz herzlichen vielen Dank für alle Rezepte, Videos, Tipps und die vielen fachlichen Erklärungen!