· 

Bûche de Noël - Food Adventskalender 2017

Rezept mit Video

Ein Klassiker unter den Weihnachtsgebäcken, den du kennen solltest.

Weitere Videos und Rezepte zu Festtagsgebäcke


Schokoladen Dekormasse für Biskuit Rouladen


Zutaten:

25 g Butter, weich

5 g Kakaopulver

25 g Puderzucker

1 Eiweiss

25 g Weissmehl (Weizenmehl Type 405\550)

Zubereitung:

Alle Zutaten zusammengeben und glattrühren. Die Masse auf einem Backpapier mit einer Winkelpalette gleichmässig ausstreichen. Mit einer Mini-Gummilippe eine Baumstruktur in die Masse ziehen. Das bestrichene Backpapier in den Tiefkühler legen, bis die Biskuitmasse fertig vorbereitet ist.

Biskuitrolle

Zutaten:

1 Eigelb

2 Eier

80 g Zucker

60 g Weissmehl (Weizenmehl Type 405\550)

Buche de Noel

Zubereitung:

Eigelb, Eier und Zucker in der Küchenmaschine 5 Minuten auf höchster Stufe aufschlagen. Danach das Mehl absieben und nach und nach unter die Masse ziehen. Anschliessend die Biskuitmasse gleichmässig dünn auf die gefrorene Dekormasse geben und mit einer Winkelpalette verstreichen.

Backofen auf 230 Grad Umluft vorheizen.

Backen:

Den Biskuitboden bei 230 Grad Umluft ca. 4-5 Min. backen.

Nach dem Backen das Biskuit in noch heissem Zustand mit etwas Zucker bestreuen, mit einem Backpapier abdecken und auf das heisse Blech drehen. Das nun obere Backpapier vorsichtig abziehen.

Lebkuchen Mousse

Zutaten:

80 g Lebkuchen

150 ml Sahne

1/2 Orange, Abrieb

1 TL Honig

1 Prise Zimt

Zubereitung:

Den Lebkuchen in kleine Würfel oder Stücke schneiden. Die Sahne in einen Mixer geben und den Lebkuchen dazugeben. Den Abrieb einer halben Orange, etwas Honig und Zimt in den Mixer geben. Alles zusammen kurz mixen. Sollte die Mousse etwas zu fest geworden sein, noch etwas Sahne oder Orangensaft dazugeben.

Fertigstellung der Bûche de Noël

Das vorbereitete Biskuit mit dem Backpapier wieder umdrehen, sodass die helle Seite oben ist. Danach das Biskuit mit einer dünnen Schicht Orangenmarmelade und anschliessend noch mit der Lebkuchen-Mousse gleichmässig dünn bestreichen.

Vom oberen Backpapierrand her das Biskuit so satt wie möglich bis etwa in die Mitte einrollen. Danach mit Hilfe des Backpapiers fertig rollen. Anschliessend die Biskuitrolle mit einem Massstab oder Zollstock und mit Hilfe des Backpapiers noch etwas straffen. Die Biskuitrolle wieder in das Backpapier einrollen und kühl stellen. Besser noch einen Moment anfrieren und erst dann die Enden gerade abschneiden.

Aus Rollfondant ein paar Dekorelemente wie Blätter, Eiskristalle usw. ausstechen und zur Seite legen. Mit etwas Orangenmarmelade die vorbereiteten Dekorelemente auf die Biskuitrolle kleben, mit etwas Puderzucker stauben und bei Bedarf mit etwas Blattgold oder Goldpulver ein paar Akzente setzen.

Bezugsquellen


Weitere interessante Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0