· 

August Weggen

Rezept mit Video

Traditionelle August Weggen zum Schweizer Nationalfeiertag.

Weitere Rezepte zu Brote und Brötchen


Hefeteig


Rezeptmenge:

Für 4 Weggen

Zutaten:

500 g Weissmehl (Weizenmehl Type 550)

20 g Frischhefe

300 g Milch

1 Ei

10 g Salz

65 g Butter (Raumtemperatur)


Zubereitung:

Alle Zutaten frühzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Raumtemperatur haben. Mehl, Hefe, Milch und Ei in die Küchenmaschine geben und auf kleiner Stufe ca. 5 Min. kneten. Danach Salz und Butter in Stücken (NICHT flüssig) dazu geben und weitere 5 Min. gut durchkneten. 

August Weggen

Anschliessend den Teig zirka 15-20 Min. zugedeckt in der Maschine ruhen lassen. Danach den Teig in 4 Stücke teilen und zu je einer Kugeln formen. Die Teiglinge auf ein mit Backpapier belegte Blech legen, leicht flach drücken und für zirka 20 Min. bei Raumtemperatur ruhen lassen. Danach die Teiglinge 15 Min. kühl stellen und die gekühlten Teiglinge mit Ei bestreichen. Mit einer Schere ein Schweizer Kreuz einschneiden.


Backen

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft: ca. 190 Grad) und die August Weggen für zirka 20-30 Min. goldbraun backen.

Haltbarkeit

In einem Stoffbeutel (oder einem Brotkasten) ca. 3-4 Tage. In Folie eingepackt und tiefgekühlt ca. 2 Monate.

Gut zu wissen

Wenn Du ein kleines Stück des Teiges dünn auseinanderziehst und durch das “Teigfenster eine Zeitung lesen” kannst, ist der Teig genügend geknetet und gut.

Durch die Ruhephasen des Teiges beginnt die Hefe zu arbeiten, treibt den Teig und vergrössert so das Volumen.

Durch das Kühlstellen wird das Einschneiden der Teiglinge vereinfacht. Die Teiglinge können im Ofen besser aufgehen. Die Hefe kann ihre ganze Kraft entfalten und das Gebäck bekommt eine schöne und gleichmässige Rissbildung.

Bezugsquellen

Weitere interessante Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0